Seepfadfinder Koblenz – Spaß an der Jugendarbeit am Wasser


Die Seepfadfinder Koblenz sind Teil der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) und damit anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.  Wir engagieren uns für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 7 und 17 Jahren. Hierzu zählen die wöchentlichen Gruppenstunden und den jeweiligen Altersstufen (Wölflinge: 7-10 Jahre, Jungpfadfinder 11-13 Jahre, Pfadfinder 14-15 Jahre, Rover 16-18 Jahre) und die regelmäßig stattfindenden Zeltlager und Wanderungen im Herzen der Natur. Wir haben ein eigenes Vereinshaus an der Mosel (Am Gülser Bootshafen 3, 56072 Koblenz). Hier finden die Gruppenstunden statt und werden die gemeinsamen Abenteuer geplant.

 

Unser Leitbild: „Als Seepfadfinder sind wir Teil der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) und erkennen deren Satzung und Ordnung an. Dabei schätzen wir innerhalb der DPSG vor allem auch die Kontakte zu den anderem Pfadfindern und Gleichgesinnten. Wir beteiligen uns an den Aktionen der DPSG und treten politisch aber überparteilich in der Öffentlichkeit auf. Durch Teilnahme an Schulungen, die von der DPSG oder den Dachverbänden angeboten werden, vertiefen wir spezielle Themen der Jugendarbeit. Die DPSG versichert alle ihre Mitglieder gegen Haftungsschäden. Sie ist –als freier Träger der Jugendhilfe- zuschussberechtigt bei Land, Kirche und Kommunen und ermöglicht durch ihre internationalen Verbindungen auch den einzelnen Pfadfinderstämmen internationale Kontakte zu knüpfen. Die DPSG grenzt niemanden aus”

 



Amnesty International


Als Hochschulgruppe an der Universität Mainz setzen wir uns seit 1995 nicht nur auf dem Uni-Campus, sondern auch in der Stadt aktiv für die Menschenrechte ein.

Unsere Arbeit ist nur durch das ehrenamtliche Engagement der Gruppenmitglieder möglich. Wir sind größtenteils Studierende, Absolventen und Mitarbeiter der Uni Mainz, unsere Gruppe ist aber offen für alle Interessierten.

Wir möchten gemeinsam unseren Beitrag für die Durchsetzung der Menschenrechte leisten, indem wir eine breite Öffentlichkeit informieren und aufklären, um so ein Bewusstsein für Menschenrechtsfragen zu schaffen. Darüber hinaus setzen wir uns konkret für Individuen ein, die von Menschenrechtsverletzungen bedroht sind.

Natürlich gibt es bei uns, neben dem Einsatz für die Menschenrechte, auch die Möglichkeit neue interessante Menschen in Mainz kennenzulernen, die sich für das gleich Thema wie du stark machen wollen!

Wir freuen uns deshalb immer über neue MitstreiterInnen, die Lust und Zeit haben, sich gemeinsam mit uns für Menschenrechte stark zu machen.



Greenpeace


Die Umwelt braucht Ihre Unterstützung und Greenpeace lebt vom Mitmachen. Bei Greenpeace Deutschland engagieren sich bereits weit mehr als 4.000 ehrenamtliche Aktivisten – doch es ist nie genug: Werden auch Sie aktiv für den Umweltschutz! Verstärken Sie unser Team in Mainz und Wiesbaden. Greenpeace Mainz/Wiesbaden arbeitet zu den Themenbereichen „Artenvielfalt“, „Energiewende“ und „Landwirtschaft“. Greenpeace bietet ein breites Spektrum an Mitmachmöglichkeiten und es gibt bei uns immer viel zu tun. So können Sie …
– Banner malen,
– Unterschriften sammeln,
– Flugblätter verteilen,
– Lobby-Gespräche führen,
– Vorträge halten,
– Pressearbeit erledigen,
– Radio machen,
– Skandale anprangern,
– Positives loben
…und vieles mehr.



Bürger-Café Malete Mainz-Mombach


Im caritas-zentrum St. Rochus, ist die Eröffnung eines Cafés geplant von Bügern für Bürger. In einem stilvollen Raum im Erdgeschoss, ebenerdig erreichbar, in der warmen Jahreszeit lädt der Garten zum Verweilen ein. Es trägt den Namen „Bürger-Café Malete“.  Zu ihren Aufgaben gehört das Bedienen, Eindecken, Thekenarbeit und Spülen.



Kochen für arme Menschen in Mainz Innenstadt


Der Mittagstisch wird im Verbund von fünf Pfarrgemeinden in der Mainzer Innenstadt immer freitags ca. 12:00 Uhr angeboten. Zu den Aufgaben gehören schnippeln, waschen, rühren, backen, kochen Tisch decken, abräumen und spülen.



Briefausträger in St.Bonifaz


In unserer Gemeinde wollen wir die Gläubigen zu verschiedenen Anlässen anschreiben. Das Porto ist sehr teuer, deshalb wählen wir den Dienst des Austragens, den viele Menschen machen können und sich damit für die Gemeinde engagieren.



Ausbildungslotsen


Begleitung von Jugendlichen bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz, Hilfen beim Bewerbungsverfahren.



Kinderschutzbund Frankfurt


Ohne den Einsatz vieler engagierter und zuverlässiger Ehrenamtlicher wären die vielfältigen Aufgaben des Frankfurter Kinderschutzbundes nicht zu leisten. Dazu gehören das Elterntelefon, der Eltern-Kind-Treff, die Jugendrechtsberatung, das organisieren des Weltkindertages, das Familiennetzwerk am Frankfurter Berg und die einmal jährlich Vorbereitung und Durchführung des Benefiz-Basars im Frankfurter Hilton Hotel. Der Kinderschutzbund bietet die Mitarbeit in netten, aufgeschlossenen Teams und Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.



Rheuma-Liga Koblenz


Ehrenamtliche Mitarbeit in der Rheuma-Liga Koblenz

Träger:
Deutsche Rheumaliga, Landesverband Rheinland-Pfalz öAG
St.-Josef-Platz 10, 56068 Koblenz

Einsatzort: Koblenz, südliche Vorstadt

Öffnungszeit:  Nach vorheriger telefonischer Absprache.Portrait: Verwaltung von ca. 350 ehrenamtlichen Mitarbeitern. Ca. 200 Mitglieder nehmen am Funktionstraining teil.

Beschreibung: Schreibarbeiten, Planen und Organisieren von Veranstaltungen und vieles mehr.

Zeitumfang: nach Absprache

Voraussetzungen: Gutes Organisationstalent. Es wäre wünschenswert, wenn bereits Erfahrungen in sozialen Einrichtungen gesammelt worden wären.



Sozialdienst katholischer Frauen Koblenz e.V.


Mithilfe bei verschiedenen  Projekten

Sozialdienst katholischer Frauen Koblenz e.V.
Kurfürstenstraße 87
56068 Koblenz

Die o. g. Einrichtung ist zu folgenden Öffnungszeiten erreichbar:
Mo. – Do. von 08.00 bis 12.30 Uhr und 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr – freitags von 08.00 bis 14.00 Uhr

Sie können sich direkt an folgenden Ansprechpartner wenden:
Frau Stefanie Coopmeiners, Geschäftsführerin

Portrait:
Der Sozialdienst katholischer Frauen SkF ist ein Frauenverband in der katholischen Kirche, der sich der Hilfe für Kinder, Jugendliche, Frauen und ihre Familien in besonderen Lebenslagen widmet. Ziel unserer Beratung und aller anderen Hilfen ist es, Frauen und ihren Familien in Not- und Konfliktsituationen zu helfen und gemeinsam mit ihnen Wege zur Problemlösung zu finden. Unsere Fachbereiche Jugend- und Familienhilfe – Betreuungen nach dem Betreuungsgesetz – Beratung und Hilfe für allein Erziehende – Trennungs- und Scheidungsberatung – Schwangerenberatung – Vermittlung von Tagesmüttern -Sozialpädagogische Pflegestellen – Adoptions- und Pflegekinderdienst -Träger des Frauenhaus Koblenz und der Interventionsstelle.

Einsatzort: 56068 Koblenz
Beschreibung: Mithilfe für die verschiedensten Aufgabegebiete in den Sozialeinrichtungen des Sozialdienstes kath. Frauen Koblenz e.V.
Zeitumfang: nach Absprache
Voraussetzungen: Freude am Umgang mit Menschen
Angebote: vielfältige Möglichkeiten der Mithilfe und nach Einarbeitung ggf. selbständige Aufgabe interessante Tätigkeiten.