DLRG Ortsgruppe Frankfurt Nord-West e.V.


Die DLRG Ortsgruppe Nord-West e.V. ist eine der acht Frankfurter Ortsgruppen und die örtliche Vertretung der DLRG im Frankfurter Nordwesten. Satzungsgemäß ist ihre Aufgabe die “Schaffung und Förderung aller Einrichtungen und Maßnahmen, die der Bekämpfung des Ertrinkungstodes dienen“.

Kernaufgaben sind die Aufklärung zu Gefahren im und am Wasser, die Ausbildung im Schwimmen, in der Selbstrettung und im Rettungsschwimmen, die Weiterqualifizierung von Rettungsschwimmern für Ausbildung und Einsatz sowie die Teilnahme am Wasserrettungsdienst.

Weitere Schwerpunkte liegen in der Nachwuchsförderung und in der Teilnahme an rettungssportlichen Übungen und Wettkämpfen.

 

Gesucht: Die DLRG OG Nord-West sucht motivierte ehrenamtliche Helfer, die Interesse an der Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung haben. Es gibt sowohl im Bereich der Ausbildung Großer und Kleiner sowie in der Organisation der Orstgruppe zahlreiche interessante Aufgaben, in denen man sich aufgehen kann.

Zudem wird zur Finanzierung der satzungsgemäßen Aufgaben eine Passivmitgliedschaft angeboten, mit der die Ortsgruppe finanziell unterstützt werden kann.



Hausaufgabenhilfe im Neustadtzentrum


Seit 2010 gibt es im Mainzer Kinder- und Jugendzentrum an der Goethestraße eine offene Hausaufgabenbetreuung für interessierte Schülerinnen und Schüler aller Schularten. Obwohl das Projekt zunächst noch recht klein begonnen hat, ist es derzeit unser zweitgrößtes Förderprojekt – und ein voller Erfolg. Schon seit vielen Jahren verbindet uns mit dem Jugendzentrum eine sehr gute Kooperation. Im Obergeschoss befindet sich ein kleiner Hausaufgabenraum, in dem die Betreuung stattfindet. Dort sind auch Unterrichts- und Lernmaterialien vorhanden, mit denen die Kinder arbeiten können.

Im Projekt engagieren sich elf Betreuer in 2er- und 3er-Teams von Montag bis Donnerstag. An diesen Tagen sind wir zwischen 16:00 und 18:00 Uhr für die Kinder und Jugendlichen ein wichtiger Ansprechpartner in allen Fragen rund um Hausaufgaben, Nachhilfe und Beratung bei schulischen Problemen. Die Zahl der teilnehmenden Kinder schwankt – besonders kurz vor den Klassenarbeiten und Lernkontrollen kann es richtig voll werden, während selten auch nur ein oder zwei Kinder pro Nachmittag zu uns kommen. Die Koordination des Projekts übernimmt aktuell Michelle Frank.

Besonders für dieses Projekt ist, dass die Schülerinnen und Schüler selbst entscheiden dürfen, wann und wie oft sie kommen. Es gibt für die Eltern oder die Kinder keine verbindliche Anmeldung und es fallen auch keine Gebühren an. Im letzten Schuljahr konnten wir mit dem Angebot über 60 Schülerinnen und Schüler überwiegend aus den Klassenstufen 7 bis 9 erreichen. Selbst oder sogar Oberstufenunterricht kann in Absprache mit dem Team erteilt werden.



Unterstützung in der Flüchtlingseinrichtung Alte Ziegelei


In der ältesten Gemeinschaftsunterkunft in Mainz, der Alten Ziegelei in Bretzenheim leben ca. 80 Menschen aus verschiedenen Ländern (u.a. Afghanistan, Albanien, Ägypten, Eritrea, Irak, Iran,Mazedonien, Somalia, Syrien).

Die Unterkunft besteht aus zwei Baracken mit Gemeinschaftsbädern und einem Gemeinschaftsraum. Der zuständige Träger sind die Malteser Werke: http://www.malteser-werke-ggmbh.de/

Ein breites Netzwerk aus Ehrenamtlichen und Initiativen, darunter die Flüchtlingshilfe Mainz, Ehrenamtliche der Malteser, weitere Einzelakteure, die Kirchengemeinde St. Bernhardt, die Phillipus-Gemeinde und Save me Mainz organisiert Deutschkurse, Hausaufgabenhilfe, Freizeitangebote, Kochabende, Alltagsbegleitung etc.



Kochen für arme Menschen in Mainz Innenstadt


Der Mittagstisch wird im Verbund von fünf Pfarrgemeinden in der Mainzer Innenstadt immer freitags ca. 12:00 Uhr angeboten. Zu den Aufgaben gehören schnippeln, waschen, rühren, backen, kochen Tisch decken, abräumen und spülen.



Kinderschutzbund Frankfurt


Ohne den Einsatz vieler engagierter und zuverlässiger Ehrenamtlicher wären die vielfältigen Aufgaben des Frankfurter Kinderschutzbundes nicht zu leisten. Dazu gehören das Elterntelefon, der Eltern-Kind-Treff, die Jugendrechtsberatung, das organisieren des Weltkindertages, das Familiennetzwerk am Frankfurter Berg und die einmal jährlich Vorbereitung und Durchführung des Benefiz-Basars im Frankfurter Hilton Hotel. Der Kinderschutzbund bietet die Mitarbeit in netten, aufgeschlossenen Teams und Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.



Dialog- Täter-Opfer


Die opfer- und täterHILFE e. v. ist mit seinen überregionalen justiznahen Dienstleistungsangeboten ein fester Bestandteil der sozial- und justizpolitischen freien Trägerlandschaft in der Region Mainz und blickt auf eine über 50-jährige erfolgreiche Vereinshistorie zurück.

Seit seiner Gründung im Jahre 1959 als Bewährungshilfeverein, nimmt sich der gemeinnützige Verein besonders der Menschen an, die im Bereich der Förderung der Bewährungs- und Straffälligenhilfe Unterstützung benötigen. Folgerichtig wurden im Verlauf der Jahre auch diejenigen in den Blick genommen, die Opfer von Straftaten wurden.



Kinderschutzbund Mainz e.V


Unterstützen Sie tatkräftig Kinder und Familien in unserer Region. Ob als Lesemutter oder in der Hausaufgabenbetreuung, am Elterntelefon oder im Besuchsdienst, ob in einer unserer Einrichtungen, in der Verwaltung oder im Vorstand – Ehrenamtliche sind beim Kinderschutzbund Mainz in unterschiedlichen Bereichen mit sehr verschiedenen Aufgaben betraut.



„Sprachfüchse“


In kleinen übersichtlichen Gruppen werden Kinder bei ihren schulischen Anforderungen unterstützt und die Freude an „Sprache“ vermittelt.



Flüchtlingshilfe – Malteser Wiesbaden


Die Malteser betreuen gemeinsam mit den anderen Hilfsorganisationen Flüchtlinge, die in Notunterkünften in Wiesbaden untergekommen sind. Hier erhalten die Menschen ein Dach über den Kopf, ein Bett, etwas zu essen, medizinische Versorgung – und einen Ort, an dem sie in Sicherheit sind und zur Ruhe kommen können.

Wir freuen uns, wenn Sie unser Engagement unterstützen möchten!

So können Sie helfen:

– ehrenamtliche Mitarbeit
– Sachspenden
– Geldspenden



Hausaufgabenhilfe


Unterstützung bei der Erledigung der Hausaufgaben. Für Schüler/innen der 3. und 4. Klasse.