Unternehmerisches Denken und soziales Engagement kann man nicht nur gut zusammenbringen – unternehmerisches Denken ist auch eine Methode, die es sogar erleichtert, soziales Engagement anzuregen und zu unterstützen.
Das beweist das Enactus-Team der WHU – Otto Beisheim School of Management in Vallendar mit seinem Projekt Help-O-Mat. Als Team fanden sich im Oktober 2013 sechs motivierte Studenten. Mittlerweile gehören bereits mehr als 50 Bachelorstudenten aus dem Fachbereich der Internationalen Betriebswirtschaftslehre dazu, deren Ziel es ist, soziale Probleme unserer Gesellschaft ökonomisch sinnvoll für Dritte zu lösen, um so deren Lebensqualität nachhaltig zu verbessern.
Mit dem Help-O-Mat haben sie eine Internetplattform entwickelt, auf der Projekte vorgestellt werden können, die engagierte Mitstreiter suchen. Die Plattform bietet zudem Menschen, die sich für andere einsetzen möchten, die Möglichkeit ein passendes Projekt zu finden.
Jede erfolgreiche Gesellschaft braucht Menschen, die sich ehrenamtlich für die Gemeinschaft engagieren. Der Help-O-Mat hilft ihnen herauszufinden, in welcher Form sie das entsprechend ihren individuellen Neigungen und Fähigkeiten am besten tun können und vermittelt ihnen den direkten Zugang zu konkreten Projekten.
Eine gute Idee, die ein wichtiges Thema unternehmerisch angeht! Deshalb bin ich gerne Schirmherr des Help-O-Mat und freue mich, seine Entwicklung zu einem bundesweiten Netzwerk zu begleiten.

Dr. Volker Wissing
Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz