Telefon Seelsorge


„Anderen helfen“ geht in der TelefonSeelsorge nicht ohne Ausbildung. Sorgfältig werden die Bewerberinnen und Bewerber für die Ausbildungsgruppe ausgesucht. Ein Jahr lang werden sie auf die Arbeit am Telefon vorbereitet. Wer später am Telefon Dienst tun möchte, muss ein hohes Maß an Kontaktfähigkeit mitbringen, um mit fremden Menschen ins Gespräch zu kommen.

Wer Dienst am Telefon tut, muss auch schwierigen Krisen von Anrufenden standhalten. Manchmal erfährt man von Lebensproblemen, die fast unglaublich klingen. Alles kommt vor, was Menschen belastet: Trauer und Tod, Krankheit, psychische Probleme, Beziehungsdramen. Auch Langeweile und Scherze von Anrufenden wollen bewältigt werden. Die Ehrenamtlichen der TelefonSeelsorge müssen dafür belastbar, geduldig und einfühlsam sein. Außerdem brauchen sie auch eine kräftige Portion Frustrationstoleranz und vor allem Humor.



Radio Klinikfunk Wiesbaden e.V.


Radio Klinikfunk Wiesbaden e.V. ist ein ehrenamtlicher Verein, der viele Mitmachmöglichkeiten anbietet – vom Hörerservice über das Recherchieren von Programminhalten bis hin zum Moderieren einer Sendung ist vieles möglich.

Neue Mitglieder werden von erfahrenen Radio Klinikfunk-Moderatoren betreut und begleitet. Mögliche Sendekonzepte für eine eigene Sendung werden gemeinsam entwickelt.

Sie müssen kein ausgebildeter Radioprofi sein, um bei uns mitmachen zu können.
Wichtig ist, dass Sie Spass daran haben, sich ehrenamtlich für einen guten Zweck zu engagieren. Lediglich die Mitgliedschaft ist Voraussetzung, um sich bei Radio Klinikfunk Wiesbaden e.V. engagieren sich können.



Frauen helfen Frauen e.V.




Flüchtlingshilfe – Malteser Wiesbaden


Die Malteser betreuen gemeinsam mit den anderen Hilfsorganisationen Flüchtlinge, die in Notunterkünften in Wiesbaden untergekommen sind. Hier erhalten die Menschen ein Dach über den Kopf, ein Bett, etwas zu essen, medizinische Versorgung – und einen Ort, an dem sie in Sicherheit sind und zur Ruhe kommen können.

Wir freuen uns, wenn Sie unser Engagement unterstützen möchten!

So können Sie helfen:

– ehrenamtliche Mitarbeit
– Sachspenden
– Geldspenden



Tierheim Wiesbaden


So können Sie uns helfen:

In unserem Tierheim sind einige verwilderte Katzen untergebracht, die nicht mehr in ihren ursprünglichen Lebensräumen bleiben konnten. Da diese Tiere nicht zahm und daher kaum vermittelbar sind, suchen wir Bauernhöfe oder Reitställe, wo die Katzen bleiben können, etwas gefüttert werden und sich als unauffällige Mäusefänger nützlich machen können. Nähere Informationen erhalten Sie im Tierschutzverein montags – freitags von 14:00 – 17:00 Uhr unter der Rufnummer 0611-702564.

In diesen Bereichen können Sie uns aber auch helfen:

– als Tierkontrolleur
– mit einer Partnerschaft
– mit einer privaten Pflegestelle
– mit Ihrer Mitgliedschaft im Verein
– mit einer Geldspende
– mit einer Sachspende
– als ehrenamtliche(r) Helfer(in)



Kinderhospiz Bärenherz


Das Kinderhospiz Bärenherz Wiesbaden betreut, pflegt und begleitet Kinder mit einer lebensverkürzenden Erkrankung und deren Familien, unabhängig von ihrer Kultur, Herkunft oder Religion.



Ehrenamt für Kultur Wiesbaden e.V.


Wir engagieren uns – hundertfach, stundenlang, Jahr um Jahr: die Mitglieder des Ehrenamts für Kultur Wiesbaden. Seit der Gründung des Vereins im Jahr 1999, also seit über 15 Jahren helfen unsere inzwischen hundert Mitglieder begeistert und engagiert, das vielfältige kulturelle Leben der Stadt zu erhalten, zu pflegen und zu fördern.

 

Wir helfen bei:

  • Elektronische Erfassung der Datenbänke
  • Betreuung von Gästen bei diversen Veranstaltungen
  • Aufsicht bei Ausstellungen, sowie Beantwortung von Fragen der Besucher
  • Wir beraten die Insassen der JVA beim Ausleihen von Büchern und kümmern uns um die Bibliothek
  • Wir kümmern uns um die Lesefähigkeit benachteiligter Kinder


Pacific Garbage Screening


Was ist Pacific Garbage Screening?

PGS ist die Lösung für saubere Meere.

Sie basiert auf einer revolutionären Idee: eine schwimmende Plattform deren spezielle Bauweise es ermöglichen kann, Plastikpartikel aus dem Wasser zu filtern.

Der Ansatz funktioniert ohne Netze – mit Hilfe eines passiven Sedimentierungsprinzips. Meereslebewesen werden durch diese Methodik nicht gefährdet.

PGS auf einen Blick

  • Reinigung der Meere von Plastik
  • Meereslebewesen werden nicht bedroht
  • aus der Biomasse der Algen könnte biologisch abbaubarer Kunststoff hergestellt werden
  • die Plattform arbeitet energetisch autark
  • zusätzlich könnte die Plattform Wissenschaftler beherbergen und als Basis für weitere Forschung dienen