THW Technisches Hilfswerk


THW Technisches Hilfswerk
Träger: Bundesministerium des Innern
Von-Kuhl-Straße 15
56070 Koblenz
Internet: www.thw-Koblenz.de
Bürozeiten: Montags und freitags 19.00 bis 22.00 Uhr

Sie können sich direkt an folgenden Ansprechpartner wenden:
Herr Peter Gaida
E-Mail: peter.gaida@thw-koblenz.org
Mobil:  0171-8406035
#outerFrame .ionas3_tabbox .tabbody .tab { display: block; }

Gesucht werden Helfer für den Zug / im Stab / in der Verwaltung z.B. Führungsaufgaben,
Hilfe in der Küche, Erledigung einfacher Büroarbeiten usw.

Einsatzort: 56070 Koblenz
Zeitumfang: mind. 120 Stunden / Jahr oder freiwillig auch mehr
Voraussetzungen:
Für den technischen Bereich wären handwerkliche Fähigkeiten von Vorteil, sind aber nicht zwingend erforderlich.
Einstiegsalter: 10-16 Jahre, in der Jugendgruppe, 17-50 Jahre im Zug/Stab
Angebote:  Kostenlose Teilnahme an Schulungen, Ausflügen, Ausbildung vor Ort und an zwei Bundesschulen.



Koblenzer Katzenhilfe Verein für Katzenschutz und Cat-Sitting e. V.


Geschäftsstelle:
Nikolaus-Ehlen-Str. 9
56179 Vallendar
Internet: www.koblenzer-katzenhilfe.deSie können sich direkt an folgenden Ansprechpartner wenden:
Frau  Katharina Lenhart, 1. Vorsitzende, Tel.-Nr.: 0261 / 679499 oder 0179 / 6966907
Als weiterer Ansprechpartner steht Ihnen insbesondere für die Themen “Katzenvermittlung” und “Pflegestellen” zur Verfügung:
Frau  Rita Schulz, 2. Vorsitzende, Tel.-Nr.: 0175 / 2053228

Beschreibung: Ob Sie nun eine eigene Katze suchen oder helfen wollen, dass Katzen ein gutes Zuhause finden – bei der Katzenhilfe sind Sie stets willkommen. Cat-Sitting bedeutet: die gegenseitige Hilfe bi der Betreuung von Katzen während der Abwesenheit des Katzenhalters.
Am 3. Freitag im Januar, April, Juli und Oktober findet von 18.30 bis 20.00 Uhr ein Vereinsabend im Kuratoriumsraum der Geschwister de
Haye’schen Stiftung, Karl-Härle-Str. 1 – 5, 56075 Koblenz-Karthause statt. (Buslinie 2 der KEVAG hält direkt vor dem Gebäude).
Interessierte „Cat-Sitter“, aber auch Helfer, die uns im Katzenschutz aktiv unterstützen möchten, sind recht herzlich eingeladen.
Zeitumfang: nach Absprache
Voraussetzungen: Tierliebe, Interesse am Umgang mit Tieren
Einsatzort: Koblenz

 



GenerationenSchulgärten – Garten Herlet


GenerationenSchulgärten – Garten Herlet
Frau Birgitta Goldschmidt
Schatzmeisterin und Koordinatorin Garten Herlet
Vereinsadresse Keltenstr. 75
56072 Koblenz
Internet: www.generationenschulgarten.deBeschreibung: Der Verein GenerationenSchulGärten Koblenz e.V. hat den Garten im Herzen der Altstadt von der Stadt Koblenz gepachtet. Er koordiniert die verschiedenen Nutzer in diesem Generationen übergreifenden Gemeinschaftsgarten.
Einsatzort: 56068 Koblenz. Der Garten Herlet liegt zwischen dem Görreshaus, dem HochbunkerNagelsgasse und den Häusern der Firmungsstraße.
Zeitumfang: Bisher: Dienstag 14:30 – 16:00 Uhr (Mai – Sept. bei schönem Wetter),mind. 3 Stunden an mind. einem Tag der Woche
Voraussetzungen: Keine Vorkenntnisse, nur ein gewisses Maß an Durchsetzungsfähigkeit. Sie/Er bekommt eine schriftliche Vollmacht des Vereins, der als Pächter berechtigt ist, Personen des Platzes zu verweisen, wenn sie sich nicht an die Aufenthaltsregeln halten.
Angebote: Die Person erhält einen eigenen Schlüssel zum Garten Herlet und kann jederzeit den Garten betreten – auch, wenn sie gerade keinen
Aufsichtsdienst hat.



Rat und Tat e. V.


Rat und Tat Koblenz e.V. |
Moselweißer Straße 65
56073 Koblenz
Internet: www.koblenz.aidshilfe.de
Öffnungszeiten: Mo – Do 9:00 – 13.00 Uhr
Ansprechpartnerin: Sabine Walstab, Sozialarbeiterin, Adresse wie oben

Beratung: HIV-Hepatitis-STI-Beratung und Aufklärung, anonyme Telefonberatung, sexuelle Gesundheitsberatung, psychosoziale Beratung, Paarberatung. Gruppenangebote: Mittwochsfrühstück, Sonntagscafé, Frauenfrühstück
Präventionsarbeit: (Schul-) Präventionsveranstaltungen, Durchführungen von Schulungen, HIV-Schnelltests
Einsatzort: 56073 Koblenz
Zeitumfang: nach Bedarf und Absprache
Voraussetzungen: Der Helfer/die Helferin sollte sich in den genannten Bereichen auskennen bzw. die Sprache sprechen (neben deutsch oder englisch) und
bei Bedarf Zeit haben. Wünschenswert ist Kentnisse in den Sprachen arabisch, farsi, Rechtsberatung/Sozialrecht, evtl. Gruppenbetreuung
Angebote: PC-Arbeit, d.h. Hilfe, wenn wir ein Problem haben, also bei Bedarf.

 



GenerationenSchulgarten – St. Castor


Gartenpatinnen/-paten

GenerationenSchulgarten – St. Castor
Kastorpfaffenstr. 9-11
56068 Koblenz

Träger: Verein
Frau Birgitta Goldschmidt, Schatzmeisterin und Koordinatorin
Vereinsadresse Keltenstr. 75, 56072 Koblenz
Internet: www.generationenschulgarten.de
Die Ansprechpartner sind zu den üblichen Schulzeiten zu erreichen.


Einsatzort: 56068 Koblenz

Beschreibung: Ehrenamtliche, die den Schulgarten pflegen und die Beete während der Ferien gießen.
Zeitumfang: nach Bedarf und Absprache
Voraussetzungen:Gartenbegeisterung und Gartenerfahrung wären schön.



Deutscher Alpenverein Sektion Koblenz e. V


Deutscher Alpenverein Sektion Koblenz e. V.
Kolonnenweg 7
56077 Koblenz-Ehrenbreitstein
Internet: www.DAV-Koblenz.de

Die o. g. Einrichtung erreichbar:  Di und Fr 09.00 – 12.00 Uhr, Mo und Do 15.00 – 19.00 Uhr

Sie können sich direkt an folgenden Ansprechpartner wenden:
Herr Norbert Dötsch, 1. Vorsitzender, Tel.-Nr.: 02630-49100

Beschreibung: Hüttenwart w/m für die Hütte in Ehrenbreitstein. Wir suchen Verstärkung für unsere Hütte in Ehrenbreitstein. Der
Hüttenwart ist für die laufende Betreuung der Hütte zuständig. Er überprüft regelmässig die Hütte, führt kleinere Reparaturen durch und
steht als Ansprechpartner für alle Fragen und Probleme zur Verfügung. Er macht Vorschläge für Maßnahmen oder Verbesserungen.
Er wird durch den Leiter Hüttenausschuß und ein Team freiwilliger Helfer sowie durch die Arbeitseinsätze der Gruppen unterstützt.
Einsatzort: 56077 Koblenz-Ehrenbreitstein, Im alten Steinbruch von Ehrenbreitstein.
Zeitumfang: 4-8 Stunden im Monat
Voraussetzungen: keine, aber Verantwortungsbewußtsein, Organisationsgeschick, etwas handwerkliches Geschick, ein bisschen Hauserfahrung
Angebote: Dem Hüttenwart werden alle Auslagen und Fahrtkosten ersetzt und er erhält eine pauschale Aufwandsentschädigung. Er ist umfangreich
versichert.



Hüttenwart w/m für die Hütte in der Eifel


Deutscher Alpenverein Sektion Koblenz e. V.
Kolonnenweg 7
56077 Koblenz-Ehrenbreitstein
Internet: www.DAV-Koblenz.de

Die o. g. Einrichtung erreichbar:  Di und Fr 09.00 – 12.00 Uhr, Mo und Do 15.00 – 19.00 Uhr

Sie können sich direkt an folgenden Ansprechpartner wenden:
Herr Norbert Dötsch, 1. Vorsitzender, Tel.-Nr.: 02630-49100

Wir suchen Verstärkung für die Betreuung unserer Hütte in Dümpelfeld bei Adenau. Der Hüttenwart ist für die laufende Betreuung der Hütte zuständig. Er überprüft regelmässig die Hütte, führt kleinere Reparaturen durch und steht als Ansprechpartner für alle Fragen und Probleme zur Verfügung. Er macht Vorschläge für Maßnahmen oder Verbesserungen.
Er wird durch den Leiter Hüttenausschuß und ein Team freiwilliger Helfer sowie durch die Arbeitseinsätze der Gruppen unterstützt.

Einsatzort:53520 Dümpelfeld bei Adenau bei den Felsen auf der Teufelsley im Landschaftsschutzgebiet.
Zeitumfang: 4 bis 8 Stunden im Monat
Voraussetzungen: keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich, aber etwas handwerkliches Geschick, ein wenig Hauserfahrung sowie Verantwortungsbewußtsein und Organisationsgeschick, eigenes Auto ist Voraussetzung.

Angebote: Dem Hüttenwart werden alle Auslagen und Fahrtkosten ersetzt und er erhält eine pauschale Aufwandsentschädigung. Er ist umfangreich versichert.



Fußballverein Rheingold Rübenach


Fußballverein Rheingold Rübenach -Jugendabteilung
Treverer Straße 2
56072 Koblenz-Rübenach
Internet: www.fv-rheingold-ruebenach.de

Sie können sich direkt an folgenden Ansprechpartner wenden:
Herr Andreas Drack, 1. Jugendleiter

Wir sind ein eigenständiger Fußballverein, der mit folgenden Mannschaften am regulären Spielbetrieb teilnimmt:
3 Seniorenmannschaften, 11 Jugendmannschaften in allen Altersklassen, hierbei 2 Mädchenmannschaften. Zusätzlich bieten wir regelmäßiges Fußballtraining für Bambinis ab 6 Jahre und Minis ab 3 Jahre an.
Einsatzort: 56072 Koblenz-Rübenach
Wir suchen zur Verstärkung unserer Jugendabteilung ständig neue, engagierte Jugendtrainer/Jugendbetreuer in allen Altersklassen. Eine abgeschlossene Trainerausbildung ist keine zwingende Voraussetzung.
Zeitumfang: nach Absprache
Voraussetzungen: Freude am Umgang mit Kindern und Jugendlichen, Freude am Fußballsport
Angebote: Bei Interesse unterstützen wir Sie gerne auf dem Weg zum ausgebildeten Jugendtrainer/Jugendbetreuer.
Fußballtraining für Bambinis ab 6 Jahre und Minis ab 3 Jahre an.

 



Frankfurter Ring e.V. – Events für Körper, Geist & Seele


Seit bald fünf Jahrzehnten ist der FR führend im Bereich ganzheitlicher Veranstaltungsangebote (Vorträge, Workshops, Ausbildungen).

Du möchtest die Bestsellerautoren und Lehrerinnen aus aller Welt hautnah erleben? Hinter die Kulissen schauen?

Dich persönlich weiterentwickeln und zugleich Teil  einer Gemeinschaft sein?

Wir suchen für die Veranstaltungen an den Wochenenden (Fr-So) Ehrenamtliche, die regelmäßig als „GastgeberInnen“

die Teilnehmer & Referenten betreuen und zugleich auch teilnehmen können.

Bitte melde dich per E-Mail mit Angaben zu Qualifikation und Motivation, sowie aktuelles Foto an bdahlberg@frankfurter-ring.de

Nähere Angaben zur Tätigkeit und Voraussetzungen findest du hier: https://www.frankfurter-ring.de/ueber-uns/mitarbeit/

Wir freuen uns auf dich!



Stadttaubenprojekt


Leider ist eine Taube für viele nur noch ein „kotproduzierendes Etwas“, dem es gilt, den Kampf anzusagen, es zu verjagen, ja sogar zu vernichten. So tobt dann auch in unseren scheinbar so friedlichen Städten ein Kampf gegen einen Vogel. Je spektakulärer und brutaler, um so besser scheint mancher zu denken. So ist es zur Selbstverständlichkeit geworden, zum Beispiel Taubennester zusammen mit den Jungtieren einfach wie Müll zu entsorgen.

Wenn es um Tierquälereien an Tauben geht, ist für viele Menschlichkeit ein Fremdwort.

Ohne Frage ist eine zu große Anzahl von Tauben ein Problem. Dies gilt für den Menschen und nicht zuletzt für die Taube selbst. Doch müssen wir in einer zivilisierten Gesellschaft, Probleme auch zivilisiert lösen, da alles andere unwürdig ist. In diesem Sinne möchte das Stadttaubenprojekt Frankfurt sich der Verantwortung stellen und seinen Beitrag zur sinnvollen, problemorientierten, ökologischen und vor allem ethisch vertretbaren Lösung leisten.

Betreute Taubenhäuser in denen ein Gelegeaustausch stattfindet, sind kombiniert mit Aufklärungsmaßnahmen, die einzige sinnvolle, kostengünstigen und langfristig erfolgversprechende Methode Taubenbestände zu reduzieren.

Sie können uns unterstützen …
… als Betreuer für unsere Taubenhäuser: es wird Hilfe für das Füttern der Vögel und Reinigen der Häuser benötigt.
… mit handwerklichem Geschick, denn es gibt viel in Sachen Instandhaltung und Erweiterung des Gnadenhofes zu tun.
… wenn sie sich kaufmännisch gut auskennen: bei verschiedenen Bürotätigkeiten könnten Sie uns Hilfe sein.

Außerdem freuen wir uns, wenn jemand bereit ist die ein oder andere Tierarztfahrt zu übernehmen.