Ehrenamtliche Mitarbeit beim OXFAM Shop in Koblenz


OXFAM Shop
OXFAM Deutschland Shops eGmbH
Schloßstraße 26
56068 Koblenz
Telefon: 0261 / 914 3801
Mail: koblenz-shop@oxfam.de

Der Shop ist montags – freitags 10 – 18 Uhr, samstags von 10 – 16 Uhr geöffnet.
Sie können sich an die Ansprechpartnerin und Shopreferentin wenden:
Frau Ingrid Chatain
Tel.:  069 / 709 362
Mail: ichatin@oxfam.de

Portrait:
Alle Oxfam-Shops werden ausschließlich ehrenamtlich geführt. Der Erlös durch den Verkauf der gespendeten Waren unterstützt die entwicklungspolitische Arbeit von Oxfam e.V. für eine gerechte Welt ohne Armut. Ob Sortieren, Auspreisen, Verkaufen oder Schaufenster dekorieren. In einem netten Team kümmern Sie sich mindestens einen halben Tag pro Woche darum, “dass der Laden läuft”. Es ist ein vielseitiges und interessantes Ehrenamt für Frauen und Männer, die Freude am Kontakt zu Menschen haben, gerne organisieren und belastbar sind.
Wichtig ist die Identifikation mit den Werten von Oxfam.

Aufgabengebiet:
In den fünf Stunden einer Schicht übernimmt die/der Ehrenamtliche in einem ausgesuchten Warenbereich das Annehmen, Sortieren und Preisen der Spenden, pflegt den entsprechenden Bereich im Verkaufsraum und achtet auf Ordnung, Aktualität. Auch die Kasse wird betreut, Kunden werden beraten, es wird dekoriert und die Kassenabrechnung am Ende der Schicht wird mit einer Kollegin/einem Kollegen erledigt.
Vormittagsschicht       9.45 Uhr – 14.15 Uhr
Nachmittagsschicht: 13.45 Uhr – 18.15 Uhr
Samstagsschicht:        9.45 Uhr – 16.00 Uhr

Gewünschte Kenntnisse:
Jede/r ist willkommen! Einzelhandelserfahrung, PC-Kenntnisse, Wissen über Kleidung, Bücher oder Haushaltswaren sind toll, aber keine Bedingung.



Ehrenamtliche Mitarbeit im Unicef-Laden und bei der Standbetreuung


UNICEF Koblenz
Unicef Deutschland
Mehlgasse 10
56068 Koblenz
Telefax: 0261/1002110

Sie können sich an folgende Ansprechpartnerin wenden:
Frau Elvira Gök, Leiterin der AG Koblenz, Tel. 0261/77271

Portrait:
Wir betreiben einen Büroladen in der Koblenzer Altstadt, wo wir Grußkarten verkaufen. Vor Weihnachten sind wir vier Wochen mit einem Stand im Löhrcenter. Des Weiteren betreuen wir Sponsorenläufe in Schulen, vorab verbunden mit Infos über Unicef. Wir beteiligen uns am Weltkindertag und Spielefest mit Aktionen für Kinder und organisieren unterschiedliche Benefizveranstaltungen.

Beschreibung:
Verkauf im Laden und/oder Grußkartenstand ,
Bürotätigkeiten, insbesondere PC, z. B. Betreuung der Homepage,
Infoveranstaltungen in Schulen, Hilfe bei den gemeinsamen Aktionen.

Zeitumfang: nach Absprache

Voraussetzungen: Freundlich, zugewandt, kundenorientiert, teamfähig, möglichst Kenntnisse am PC

 

 



Denkmalpflege in den Pfarrer-Kraus-Anlagen


Förderkreis Pfarrer-Kraus-Anlagen
Falkenweg 15
56077 Koblenz

Sie können sich direkt an Herrn Armin Weber, Mitarbeiter im Förderkreis, wenden:
Telefon 0261/61904, E-Mail: Alonso.weber@gmx.de.

Portrait:
Der Förderkreis erhält seit 1983 das einzigartige Kulturdenkmal “Pfarrer-Kraus-Anlagen”. Damit die denkmalgeschützten Anlagen in Gestaltung und Aussehen weiter verbessert werden, benötigen wir Hilfe.
Öffnungszeit: von Ostern bis November,

Beschreibung:
Vielseitige Arbeit in der Natur. Mann kann z. B. die Patenschaft für eine Kapelle, Grotte oder einen Bildstock übernehmen und dann den Erhalt aktiv gestalten.

Zeitumfang: nach Absprache
Voraussetzungen: Es sind keine besonderen Kenntnisse notwendig. Der Spaß an der Arbeit im Freien wäre wünschenswert.



DLRG Ortsgruppe Frankfurt Nord-West e.V.


Die DLRG Ortsgruppe Nord-West e.V. ist eine der acht Frankfurter Ortsgruppen und die örtliche Vertretung der DLRG im Frankfurter Nordwesten. Satzungsgemäß ist ihre Aufgabe die “Schaffung und Förderung aller Einrichtungen und Maßnahmen, die der Bekämpfung des Ertrinkungstodes dienen“.

Kernaufgaben sind die Aufklärung zu Gefahren im und am Wasser, die Ausbildung im Schwimmen, in der Selbstrettung und im Rettungsschwimmen, die Weiterqualifizierung von Rettungsschwimmern für Ausbildung und Einsatz sowie die Teilnahme am Wasserrettungsdienst.

Weitere Schwerpunkte liegen in der Nachwuchsförderung und in der Teilnahme an rettungssportlichen Übungen und Wettkämpfen.

 

Gesucht: Die DLRG OG Nord-West sucht motivierte ehrenamtliche Helfer, die Interesse an der Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung haben. Es gibt sowohl im Bereich der Ausbildung Großer und Kleiner sowie in der Organisation der Orstgruppe zahlreiche interessante Aufgaben, in denen man sich aufgehen kann.

Zudem wird zur Finanzierung der satzungsgemäßen Aufgaben eine Passivmitgliedschaft angeboten, mit der die Ortsgruppe finanziell unterstützt werden kann.



“Wohnen für Hilfe” – Wohnpartnerschaften in Koblenz


Die Idee von „Wohnen für Hilfe“ ist einfach: Sozial engagierte Studierende unterstützen engagierte Senioren (oder einen anderen Wohnraumgeber) in alltäglichen Dingen und bekommen im Gegenzug dafür ein Zimmer gestellt, für das sie nur die Nebenkosten aufbringen müssen. Als Faustregel gilt: Pro Quadratmeter Wohnraum – eine Stunde Hilfe pro Monat. Pflegedienstleistungen sind dabei ausgeschlossen, ansonsten ist alles denkbar, worauf sich die beiden Wohnpartner einigen: Einkaufen, Gesellschaft leisten, Haus hüten, Bügeln, Gartenarbeiten, …

In Deutschland gibt es ähnliche Projekte in einer ganzen Reihe von Städten. Ihre Anzahl steigt von Jahr zu Jahr an. Wohnpartnerschaften sind ein Modell mit Zukunft. „Wohnen für Hilfe“ in Koblenz ist Vorreiter in Rheinland-Pfalz.

“Wohnen für Hilfe” ist eine Kooperation des Studierendenwerks Koblenz und der Hochschule Koblenz auf Initiative des Beratungsverbunds KOSINUS (Koblenzer Studierende International – Netzwerk und Service) und Studierende des Fachbereiches Sozialwissenschaften.

Das Team von “Wohnen für Hilfe” sucht Ehrenamtliche für die Öffentlichkeitsarbeit (insbesondere Produktion von kurzen Videoclips für Facebook) sowie ehrenamtliche Senioren-Botschafter.



Seepfadfinder Koblenz – Spaß an der Jugendarbeit am Wasser


Die Seepfadfinder Koblenz sind Teil der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) und damit anerkannter Träger der freien Jugendhilfe.  Wir engagieren uns für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 7 und 17 Jahren. Hierzu zählen die wöchentlichen Gruppenstunden und den jeweiligen Altersstufen (Wölflinge: 7-10 Jahre, Jungpfadfinder 11-13 Jahre, Pfadfinder 14-15 Jahre, Rover 16-18 Jahre) und die regelmäßig stattfindenden Zeltlager und Wanderungen im Herzen der Natur. Wir haben ein eigenes Vereinshaus an der Mosel (Am Gülser Bootshafen 3, 56072 Koblenz). Hier finden die Gruppenstunden statt und werden die gemeinsamen Abenteuer geplant.

 

Unser Leitbild: „Als Seepfadfinder sind wir Teil der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG) und erkennen deren Satzung und Ordnung an. Dabei schätzen wir innerhalb der DPSG vor allem auch die Kontakte zu den anderem Pfadfindern und Gleichgesinnten. Wir beteiligen uns an den Aktionen der DPSG und treten politisch aber überparteilich in der Öffentlichkeit auf. Durch Teilnahme an Schulungen, die von der DPSG oder den Dachverbänden angeboten werden, vertiefen wir spezielle Themen der Jugendarbeit. Die DPSG versichert alle ihre Mitglieder gegen Haftungsschäden. Sie ist –als freier Träger der Jugendhilfe- zuschussberechtigt bei Land, Kirche und Kommunen und ermöglicht durch ihre internationalen Verbindungen auch den einzelnen Pfadfinderstämmen internationale Kontakte zu knüpfen. Die DPSG grenzt niemanden aus”

 



Amnesty International


Als Hochschulgruppe an der Universität Mainz setzen wir uns seit 1995 nicht nur auf dem Uni-Campus, sondern auch in der Stadt aktiv für die Menschenrechte ein.

Unsere Arbeit ist nur durch das ehrenamtliche Engagement der Gruppenmitglieder möglich. Wir sind größtenteils Studierende, Absolventen und Mitarbeiter der Uni Mainz, unsere Gruppe ist aber offen für alle Interessierten.

Wir möchten gemeinsam unseren Beitrag für die Durchsetzung der Menschenrechte leisten, indem wir eine breite Öffentlichkeit informieren und aufklären, um so ein Bewusstsein für Menschenrechtsfragen zu schaffen. Darüber hinaus setzen wir uns konkret für Individuen ein, die von Menschenrechtsverletzungen bedroht sind.

Natürlich gibt es bei uns, neben dem Einsatz für die Menschenrechte, auch die Möglichkeit neue interessante Menschen in Mainz kennenzulernen, die sich für das gleich Thema wie du stark machen wollen!

Wir freuen uns deshalb immer über neue MitstreiterInnen, die Lust und Zeit haben, sich gemeinsam mit uns für Menschenrechte stark zu machen.



Greenpeace


Die Umwelt braucht Ihre Unterstützung und Greenpeace lebt vom Mitmachen. Bei Greenpeace Deutschland engagieren sich bereits weit mehr als 4.000 ehrenamtliche Aktivisten – doch es ist nie genug: Werden auch Sie aktiv für den Umweltschutz! Verstärken Sie unser Team in Mainz und Wiesbaden. Greenpeace Mainz/Wiesbaden arbeitet zu den Themenbereichen “Artenvielfalt”, “Energiewende” und “Landwirtschaft”. Greenpeace bietet ein breites Spektrum an Mitmachmöglichkeiten und es gibt bei uns immer viel zu tun. So können Sie …
– Banner malen,
– Unterschriften sammeln,
– Flugblätter verteilen,
– Lobby-Gespräche führen,
– Vorträge halten,
– Pressearbeit erledigen,
– Radio machen,
– Skandale anprangern,
– Positives loben
…und vieles mehr.



Ehrenamt im Kultur Team


Das Kultur Team des Studierendenwerk Mainz ist mit seinen engagierten Ehrenamtlichen das Herz der Kultur Events. In Koordination mit dem Kulturbüro plant, organisiert und realisiert das Kultur Team die Events des Semesterprogramms. Ohne das Kultur Team wäre ein abwechslungsreiches Kultur Programm mit Campus Rally, Studi-Touren, Länderabenden etc. einfach nicht möglich. Jede helfende Hand zählt. Also sei dabei. Es lohnt sich!

Zehn gute Gründe, warum es sich lohnt Teil vom Kultur Team zu sein

  • Sammele praktische Erfahrungen im Eventmanagement.
  • Gestalte das Semesterprogramm mit.
  • Knüpfe Kontakte zu Leuten aus aller Welt und stärke deine interkulturellen Kompetenzen.
  • Verbessere deine Fremdsprachenkenntnisse.
  • Nimm kostenlos oder preisreduziert an Kultur Events teil.
  • Profitiere von internen Workshops.
  • Entdecke dein Improvisationstalent und erlerne Soft Skills in Zeit-, Team- und Konfliktmanagement.
  • Erfahre wie gut es tut, sich ehrenamtlich zu engagieren.
  • Überzeuge mit der ehrenamtlichen Tätigkeit im Lebenslauf.
  • Es macht Spaß und ist abwechslungsreich! Denn man organisiert die Events, die einem Spaß machen, im Team mit anderen jungen, netten, motivierten Leuten.


Engagieren in der Lebenshilfe Mainz-Bingen


Für alle, die sich ehrenamtlich engagieren möchten, bietet die Lebenshilfe Mainz-Bingen vielfältige Betätigungsfelder. Wenn Sie in zeitlich befristeten Projekten mitarbeiten möchten, sporadisch kleinere Aufgaben übernehmen wollen oder eine langfristige Aufgabe suchen, kommen Sie zu uns und bringen Sie sich, Ihr Wissen und Können ein! Sie sind herzlich willkommen!

Bei uns finden Männer und Frauen viele Möglichkeiten der Mitgestaltung, Erfolgserlebnisse und soziale Kontakte, aber auch Versicherungsschutz und Sachkostenersatz. Lassen Sie uns gemeinsam neue Erfahrungen sammeln und engagieren Sie sich.

Wohnstätten

Wünsche von BewohnerInnen der Wohnstätten sind beispielsweise:

  • mit einer Begleitung Kaffee trinken, spazieren oder einkaufen gehen,
  • ein Fußballspiel oder eine Disko besuchen,
  • gelegentlich mit einem Besucher Gespräche führen, Bücher vorgelesen bekommen,
  • Gesellschaftsspiele spielen.

Kindergarten

Auch den Kindergarten „Hand in Hand“ können Sie bei vielen Tätigkeiten unterstützen. Am besten mit dem, was Sie ohnehin gerne machen: basteln, turnen, schreinern, singen, gärtnern, oder…? Unterstützen Sie uns bei

  • Festen und Veranstaltungen: Auf- und Abbau von Ständen, Ausgabe von Kaffee und Kuchen…
  • Renovierungsarbeiten und Gartenpflege…
  • Hauswirtschaftlichen Tätigkeiten: Essenszubereitung, Essensausgabe…

Auch unsere Projektarbeit können Sie mit diversen Angeboten bereichern: Fussballspielen, Musik machen, gemeinsam tanzen, etc.