Hausaufgaben- und Lernbetreuung in der Flüchtlingsunterkunft Zwerchallee


Ende des Jahres 2013 wurden die leerstehenden Gebäude der Zwerchallee zu einer Unterkunft für Geflüchtete umgebaut und werden seitdem von der Stiftung Juvente betreut. Hier leben 381 Menschen aus verschiedenen Kulturen auf engem Raum zusammen, davon sind 148 im Kindes- und Jugendalter (Stand 16.10.2017).
Das Bildungsnetzwerk Mainz ist seit Eröffnung im Arbeitskreis Zwerchallee tätig und kümmert sich um eine Hausaufgaben- sowie Lernbetreuung der dort wohnenden Kinder. Das Projekt steht unter der Koordination von Laura-Louise Lepp und findet Montag bis Freitag von 14:00 bis 16:00 Uhr statt.
Die Stiftung Juvente stellt zwei Gemeinschaftsräume für unsere Betreuung zur Verfügung. Jedes der dort ansässigen Kinder kann bei Bedarf vorbeischauen und so kümmern wir uns manchmal nicht nur um Hausaufgaben oder Lernmittel sondern auch um persönliche Unterstützung – und spenden einfach für die Kinder wertvolle Zeit, Aufmerksamkeit und führen interessante Gespräche. Neben der täglichen Betreuung werden mehrmals im Jahr Ausflüge organisiert, bei denen die Kinder mit Spiel und Spaß in dieses Land, die Sprache und die Gesellschaft einfinden können. So veranstalten wir beispielsweise ein Minigolfturnier oder unternehmen einen Ausflug in den Gonsenheimer Wildpark oder auf den Reiterhof. Die Kinder nehmen mit viel Freude an der Hausaufgabenbetreuung und den Ausflügen teil.


Unterstützung in der Flüchtlingseinrichtung Alte Ziegelei


In der ältesten Gemeinschaftsunterkunft in Mainz, der Alten Ziegelei in Bretzenheim leben ca. 80 Menschen aus verschiedenen Ländern (u.a. Afghanistan, Albanien, Ägypten, Eritrea, Irak, Iran,Mazedonien, Somalia, Syrien).

Die Unterkunft besteht aus zwei Baracken mit Gemeinschaftsbädern und einem Gemeinschaftsraum. Der zuständige Träger sind die Malteser Werke: http://www.malteser-werke-ggmbh.de/standorte/fluechtlingsbetreuung/gemeinschaftsunterkunft-alte-ziegelei.html

Ein breites Netzwerk aus Ehrenamtlichen und Initiativen, darunter die Flüchtlingshilfe Mainz, Ehrenamtliche der Malteser, weitere Einzelakteure, die Kirchengemeinde St. Bernhardt, die Phillipus-Gemeinde und Save me Mainz organisiert Deutschkurse, Hausaufgabenhilfe, Freizeitangebote, Kochabende, Alltagsbegleitung etc.



Mentorprogramm Welcome Mainz


Das Mentor*innenprogramm Welcome Mainz richtet sich an Flüchtlinge und Personen, die in Mainz heimisch sind.
Mitdem Begriff Mentor*in meinen wir Personen, die Flüchtlinge begleiten und unterstützen. Es drückt keine vorgegebenen Hierarchien aus.
So werden Menschen, die sich in einem fremden Land zurechtfinden müssen, begleitet. Diese Begleitung findet beispielsweise in Form von Hausaufgabenbetreuung, Treffen zum Deutschlernen, durch die Begleitung bei Behördengängen und Arztbesuchen und auch durch Angebote wie Spiel- und Sportgruppen, Sprachkurse und Kochgruppen statt.  Dadurch können die Flüchtlinge am gesellschaftlichen Leben in Mainz teilnehmen. Mainzer*innen leisten durch ihr ehrenamliches Engagement einen wichtigen Beitrag zum Ziel einer weltoffenen Stadt und profitieren aus einem intensiven kulturellen und sozialen Erfahrungsaustausch.



Flüchtlingsarbeit


Evang. Kirchengemeinde Koblenz-Paffendorf

Ritterstraße 1
56076 Koblenz

Die o. g. Einrichtung ist zu folgenden Öffnungszeiten erreichbar: montags und donnerstags jeweils 16 – 18 Uhr

Sie können sich direkt an folgenden Ansprechpartner wenden: Wolfgang von Zingler

Portrait: Integratives Frauenprojekt, Schwerpunkt: Deutschunterricht für Flüchtlingsfrauen, parallel dazu Kinderbetreuung, Hausaufgabenbetreuung, Nachhilfe

Beschreibung: Deutschunterricht (DaF), Hausaufgabenbetreuung, Nachhilfe, Kleinkindbetreuung

Zeitumfang: nach Absprache.

Voraussetzungen: Pädagogische Kompetenzen sind von Vorteil, aber viel wichtiger sind uns regelmäßige Einsatzbereitschaft und Zuverlässigkeit



Caritasverband Koblenz e.V.


Willkommenspatenschaften für Flüchtlinge

Caritasverband Koblenz e.V.
Hohenzollernstr. 118-120
56068 Koblenz

Die o. g. Einrichtung ist zu folgenden Öffnungszeiten erreichbar: Montag – Freitag 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Sie können sich direkt an folgende Ansprechpartnerin wenden: Frau Helga Baron, Projektleiterin, Koordinatorin und Ansprechpartnerin ist Frau Helga Baron und ihr Team.

Portrait: Das Projekt „Willkommenspatenschaften für Flüchtlinge“ berät, unterstützt und begleitet Flüchtlinge in der Stadt Koblenz oder im Kreisgebiet Mayen-Koblenz. Die Flüchtlinge haben mit „ihrem“ Willkommenspaten einen direkten Ansprechpartner und können sich so leichter in ihrer neuen Heimat zurecht finden.

Beschreibung: Flüchtlinge unterschiedl. Alters, Herkunft, Religion, Geschlecht und Weltanschauung finden Beratung und Hilfe in rechtlichen, sozialen und sonstigen Angelegenheiten. Den neu eingereisten Flüchtlingen werden ehrenamtliche Willkommenspaten zur Seite gestellt, die die Neuankömmlinge in den verschiedensten Bereichen begleiten.

Einsatzort: Koblenz oder Kreisgebiet Mayen Koblenz

Beschreibung:  Engagierte Ehrenamtliche können eine interessante Aufgabe übernehmen, Einblicke in neue, oft fremde Kulturen erhalten und Menschen in den unterschiedlichsten Lebensbereichen z. B. beim Sprachunterricht, bei der Arbeitssuche, in der Kita, der Schule und bei Behördengängen unterstützen.

Zeitumfang:  2 -3 Stunden wöchentlich oder mehr bzw. nach individueller Absprache.

Voraussetzungen: Interesse, Offenheit – keine Mission

Angebote:  Willkommenspaten sind kostenfreie Mitglieder im Caritasverband Koblenz e.V.. Ehrenamtliche Mitarbeiter/innen haben Versicherungsschutz, kostenlose Schulungen vor ihrem Einsatz und eine kontinuierliche Begleitung während der Patenschaft. Es gibt regelmäßige Austauschtreffen.



Malteser


Flüchtlingshilfe / Intergrationslotsen

Malteser-Hilfsdienst e. V. Koblenz
Ernst-Sachs-Str. 18
56070 Koblenz

Die o. g. Einrichtung ist zu folgenden Öffnungszeiten erreichbar: Montag bis Freitag von 8:00 bis 14:00 Uhr

Sie können sich direkt an folgenden Ansprechpartner wenden: Frau Sabine Brunke, Koordinatorin ehrenamtliche Integrationsdienste

Portrait: Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist eine katholische Hilfsorganisation und zuständig für die ehrenamtliche Arbeit der Malteser.
Die Malteser haben unter der Bezeichnung „Integrationslotse“ deutschlandweit einen neuen ehrenamtlichen Dienst für eine umfangreiche Begleitung von Asylbewerbern, anerkannten Flüchtlingen und Zuwanderern aufgebaut – so auch in Koblenz

Beschreibung: Die Malteser Integrationslotsen wollen helfen, Flüchtlingen das Einleben in unserer Gesellschaft zu erleichtern. Die Ehrenamtlichen, die sich in diesem Bereich engagieren, begleiten die Menschen individuell. Sie geben ihnen Halt, Wissen, Mut, Zuversicht und alles Notwendige für ein selbständiges, selbstbestimmtes Leben in unserer Gesellschaft.

Einsatzort: nach Absprache

Zeitumfang: nach Absprache

Voraussetzungen: Freude im Umgang mit Menschen, Hilfsbereitschaft und Organisationstalent, Teamgeist und die Bereitschaft zur Verbindlichkeit, Verständnis für Menschen, die alles verloren haben und aus ihrer Kultur herausgerissen wurden, Offenheit für andere Kulturen und Verhaltensweisen, Respekt für die Grenzen anderer



Caritasverband Koblenz e.V. – Migrationsdienst


Mithilfe im Migrationsdienst

Caritasverband Koblenz e.V.
Hohenzollernstr. 118-120
56068 Koblenz

Sie können sich direkt an folgenden Ansprechpartner wenden: Frau Yassin Attaoua

Beschreibung:Der Migrationsdienst bzw. die derzeit 10 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten, unterstützen und begleiten Menschen unterschiedl. Alters, Herkunft, Religion, Geschlecht und Weltanschauung in rechtl., sozialen und sonstigen Angelegenheiten in hauptamtl. Funktion. Bei den Klienten handelt es sich ausschl. um nicht deutsche Menschen, die aus unterschiedl. Gründen ihre Heimat verließen und nach Deutschland kamen, um hier ein besseres Leben als im jeweiligen Herkunftsland zu führen.

Einsatzort:  56xxx Stadt Koblenz oder Kreisgebiet Mayen-Koblenz

Zeitumfang:  1 – 2 Stunden wöchentlich und je nach individueller Absprache

Voraussetzungen: Interesse, Offenheit – keine Mission

Angebote: Schulungen zu verschiedenen, relevanten Themenbereichen, Trainingstage, Aufwandentschädigungen bei Ausflügen mit Familien.



Flüchtlingshilfe Stiftung Juvente Mainz


Die Organisation freut sich, wenn Sie dazu beitragen, dass sich Menschen mit einem schweren Schicksal bei uns willkommen fühlen. Ihre Unterstützung kann ein Sach-, Zeit-, oder finanzielle Spende sein.



Flüchtlingshilfe – Malteser Wiesbaden


Die Malteser betreuen gemeinsam mit den anderen Hilfsorganisationen Flüchtlinge, die in Notunterkünften in Wiesbaden untergekommen sind. Hier erhalten die Menschen ein Dach über den Kopf, ein Bett, etwas zu essen, medizinische Versorgung – und einen Ort, an dem sie in Sicherheit sind und zur Ruhe kommen können.

Wir freuen uns, wenn Sie unser Engagement unterstützen möchten!

So können Sie helfen:

– ehrenamtliche Mitarbeit
– Sachspenden
– Geldspenden



Integrationslotsen


Integrationslotsen und Integrationslotsinnen begleiten einzelne Geflohene oder eine Flüchtlingsfamilie ganz individuell; sie geben ihnen Halt, Mut, Zuversicht und alles Notwendige für ein selbständiges, selbstbestimmtes Leben.