Hausaufgaben- und Lernbetreuung in der Flüchtlingsunterkunft Zwerchallee


Ende des Jahres 2013 wurden die leerstehenden Gebäude der Zwerchallee zu einer Unterkunft für Geflüchtete umgebaut und werden seitdem von der Stiftung Juvente betreut. Hier leben 381 Menschen aus verschiedenen Kulturen auf engem Raum zusammen, davon sind 148 im Kindes- und Jugendalter (Stand 16.10.2017).

Das Bildungsnetzwerk Mainz ist seit Eröffnung im Arbeitskreis Zwerchallee tätig und kümmert sich um eine Hausaufgaben- sowie Lernbetreuung der dort wohnenden Kinder. Das Projekt steht unter der Koordination von Laura-Louise Lepp und findet Montag bis Freitag von 14:00 bis 16:00 Uhr statt.

Die Stiftung Juvente stellt zwei Gemeinschaftsräume für unsere Betreuung zur Verfügung. Jedes der dort ansässigen Kinder kann bei Bedarf vorbeischauen und so kümmern wir uns manchmal nicht nur um Hausaufgaben oder Lernmittel sondern auch um persönliche Unterstützung – und spenden einfach für die Kinder wertvolle Zeit, Aufmerksamkeit und führen interessante Gespräche. Neben der täglichen Betreuung werden mehrmals im Jahr Ausflüge organisiert, bei denen die Kinder mit Spiel und Spaß in dieses Land, die Sprache und die Gesellschaft einfinden können. So veranstalten wir beispielsweise ein Minigolfturnier oder unternehmen einen Ausflug in den Gonsenheimer Wildpark oder auf den Reiterhof. Die Kinder nehmen mit viel Freude an der Hausaufgabenbetreuung und den Ausflügen teil.



Unterstützung in der Flüchtlingseinrichtung Alte Ziegelei


In der ältesten Gemeinschaftsunterkunft in Mainz, der Alten Ziegelei in Bretzenheim leben ca. 80 Menschen aus verschiedenen Ländern (u.a. Afghanistan, Albanien, Ägypten, Eritrea, Irak, Iran,Mazedonien, Somalia, Syrien).

Die Unterkunft besteht aus zwei Baracken mit Gemeinschaftsbädern und einem Gemeinschaftsraum. Der zuständige Träger sind die Malteser Werke: http://www.malteser-werke-ggmbh.de/

Ein breites Netzwerk aus Ehrenamtlichen und Initiativen, darunter die Flüchtlingshilfe Mainz, Ehrenamtliche der Malteser, weitere Einzelakteure, die Kirchengemeinde St. Bernhardt, die Phillipus-Gemeinde und Save me Mainz organisiert Deutschkurse, Hausaufgabenhilfe, Freizeitangebote, Kochabende, Alltagsbegleitung etc.



Mentorprogramm Welcome Mainz


Das Mentor*innenprogramm Welcome Mainz richtet sich an Flüchtlinge und Personen, die in Mainz heimisch sind.
Mitdem Begriff Mentor*in meinen wir Personen, die Flüchtlinge begleiten und unterstützen. Es drückt keine vorgegebenen Hierarchien aus.
So werden Menschen, die sich in einem fremden Land zurechtfinden müssen, begleitet. Diese Begleitung findet beispielsweise in Form von Hausaufgabenbetreuung, Treffen zum Deutschlernen, durch die Begleitung bei Behördengängen und Arztbesuchen und auch durch Angebote wie Spiel- und Sportgruppen, Sprachkurse und Kochgruppen statt.  Dadurch können die Flüchtlinge am gesellschaftlichen Leben in Mainz teilnehmen. Mainzer*innen leisten durch ihr ehrenamliches Engagement einen wichtigen Beitrag zum Ziel einer weltoffenen Stadt und profitieren aus einem intensiven kulturellen und sozialen Erfahrungsaustausch.



Weltladen


Träger: Gerechte Welt e.V.
Josef-Görres-Platz 3
56068 KoblenzBeschreibung: Beratung und Verkauf im Weltladen
Der Weltladen setzt sich für einen gerechten Welthandel ein. Er informiert über Modellprojekte fairen Handels und klärt über den Zusammenhang zwischen Konsumverhalten und dessen Auswirkungen in den Produzentenländern auf. Der Weltladen Koblenz bietet vielfältige Produkte aus fairem Handel an, die umweltschonend und menschenwürdig produziert werden. Er ist eine Initiative des Vereins Gerechte Welt e. V. und wird von ehrenamtlichen MitarbeiterInnengetragen.
Verkauf von Waren aus fairem Handel. Aufklärung der Kunden über den Zusammenhang zwischen unserem Konsumverhalten und dessen
Auswirkungen in den Produzentenländern.

Öffnungszeiten: montags – freitags 10 bis 18 Uhr, samstags 10 – 16 Uhr
Ansprechpartner: Herr Heinz Bachschuster
Einsatzort: 56068 Koblenz
Zeitumfang: nach Absprache

Voraussetzungen: Keine, es erfolgt ein umfassende Einarbeitung
Angebote: Der Verein macht regelmäßig politische Bildungsveranstaltungen.
Internet: www.weltladen-koblenz.de



Kolpingsfamilie Vallendar


Kolpingsfamilie Vallendar

Die Kolpingfamilie ist eine familienhafte und lebensbegleitende, demokratisch verfasste Bildungs- und Aktionsgemeinschaft zur Entfaltung des Einzelnen in Familie, Kirche, Beruf, Gesellschaft und Staat. Sie nimmt aktiv am kirchlichen und pfarrgemeindlichen Leben teil, z. B. durch die Gestaltung von Gebetsstunden, Andachten und Gottesdiensten. Daneben werden Vorträge über religiöse (Schwerpunkt Ökumene) sowie aktuelle gesellschaftspolitische, geschichtliche oder landeskundliche Themen angeboten. Darüber hinaus finden regelmäßig gesellige Veranstaltungen wie Wanderungen oder „Bunte Themenabende“ statt. Die Angebote im Bereich der Familienarbeit sollen mit Bildungsveranstaltungen für Eltern und Kinder verstärkt werden.

Das Vereinsprogramm und viele weitere Informationen wie Berichte, Programmvorschau sind im regelmäßig erscheinenden „Vallerer Kolpingblättchen“ zu finden: Die Zeitschrift liegt in den Kirchen aus und kann gerne auch in elektronischer Form bezogen werden kann. Bei Interesse bitte bei der Kolpingsfamilie melden.

 

Kontakt: Stephanie Pfaffenheuser    Tel. 0261 9 63 96 88



Refugee Buddies e.V.


Refugee Buddies organisiert ehrenamtliche Nachhilfe für Flüchtlinge und sind unterstützt von dem Café 1 und AStA der Frankfurt University of Applied Sciences. Der Treffpunkt für neue Ehrenamtliche und neuen Teilnehmer ist jeden Sonntag um 16:30 im Café 1 der Frankfurt University of Applied Sciences.



Oxfam Buchshop Frankfurt/Main


Der Oxfam Buchshop Frankfurt sucht Ehrenamtliche – vor allem für die Schicht am Samstagnachmittag. Melden Sie sich persönlich oder telefonisch im Shop. Oxfam handelt nach dem Motto „Wir machen Überflüssiges flüssig“ verkaufen unsere Shop-Teams seit 1985 Dinge, die andere gespendet haben. Eine gerechte Welt ohne Armut – hinter dieser Idee von Oxfam stehen mittlerweile tausende Frauen und Männer. Zu den Aufgaben gehört Spenden annehmen, sortieren, sie mit Preisen versehen und verkaufen, die Kundschaft beraten und über die Arbeit von Oxfam informieren.



Oxfam Fashionshop Frankfurt-Sachsenhausen


Der Fashionshop Frankfurt-Sachsenhausen sucht Ehrenamtliche. Oxfam handelt nach dem Motto „Wir machen Überflüssiges flüssig“ verkaufen unsere Shop-Teams seit 1985 Dinge, die andere gespendet haben. Eine gerechte Welt ohne Armut – hinter dieser Idee von Oxfam stehen mittlerweile tausende Frauen und Männer. Zu den Aufgaben gehört Spenden annehmen, sortieren, sie mit Preisen versehen und verkaufen, die Kundschaft beraten und über die Arbeit von Oxfam informieren.



Oxfam Shop Frankfurt-Bornheim


Der Oxfam Shop Frankfurt-Bornheim sucht Ehrenamtliche für die Vormittagsschichten von 10.00 – 14.15 Uhr am Montag, Mittwoch und Freitag sowie für die Nachmittagsschicht von 14.15 – 18.30 Uhr am Freitag. „Wir machen Überflüssiges flüssig“ verkaufen unsere Shop-Teams seit 1985 Dinge, die andere gespendet haben. Eine gerechte Welt ohne Armut – hinter dieser Idee von Oxfam stehen mittlerweile tausende Frauen und Männer. Zu den Aufgaben gehört Spenden annehmen, sortieren, sie mit Preisen versehen und verkaufen, die Kundschaft beraten und über die Arbeit von Oxfam informieren.



Oxfam Shop Frankfurt-Bockenheim


Der Oxfam Shop Frankfurt-Bornheim sucht für das Bücher-Team dienstags von 10.00 – 14.15 Uhr Verstärkung. Oxfam handelt nach dem Motto „Wir machen Überflüssiges flüssig“ verkaufen unsere Shop-Teams seit 1985 Dinge, die andere gespendet haben. Eine gerechte Welt ohne Armut – hinter dieser Idee von Oxfam stehen mittlerweile tausende Frauen und Männer. Zu den Aufgaben gehört Spenden annehmen, sortieren, sie mit Preisen versehen und verkaufen, die Kundschaft beraten und über die Arbeit von Oxfam informieren.